Digital Literacy Lab

Lernen im 21. Jahrhundert

Home
Alle unsere Lebensbereiche sind von digitalen Medien und computerbasierten Systemen durchdrungen. Kinder und Jugendliche von heute werden in einer Welt leben, die von hohen Veränderungsdynamiken bestimmt sein wird deren Ausmaß wir uns heute noch nicht vorstellen können. Umso wichtiger ist es, dass sie lernen, die Auswirkung der Digitalisierung zu verstehen und mit neuen Technologien umzugehen, bzw. diese anzuwenden.
Home
Mit dem Digital Literacy Lab gestalten wir gemeinsam mit Lehrkräften einen transformativen und fächerverbindenden Ansatz für das Lehren und Lernen, der auf relevante Bedürfnisse von jungen Menschen ausgerichtet ist. Unser Ansatz ist es dabei Bewusstsein für die Ziele nachhaltiger Entwicklung zu schaffen und neue Zukunftsvisionen für diese Themen mit digitalen Werkzeugen zu entwickeln. Es ist ein Ansatz, der das Interesse der Lernenden in den Mittelpunkt stellt und dazu auffordert, sich der Welt um sie herum bewusster zu werden und sich als Menschen zu verstehen, die die Welt mitgestalten, hacken und verbessern können. Wir wissen, dass Menschen Unterstützung, Tools, Ressourcen und eine Lern-Gemeinschaft benötigen, um an den neuen Möglichkeiten des Lernens voll und ganz teilhaben zu können. Aus diesem Bedarf heraus arbeiten wir im Digital Literacy Lab an neuen Lernformaten für das 21. Jahrhundert. Ziel ist es, die Ergebnisse für alle interessierten Lehrkräfte zur Verfügung zu stellen und somit Bildung für nachhaltige Entwicklung und Lernen mit digitalen Mitteln im Schulkontext wirksam zu verankern.
Home

Projektphasen

Im letzten Jahr haben wir gemeinsam mit Lehrkräften neue Formate für Lernen im 21. Jahrhundert entwickelt
✓ Phase 1
Co-Creation I Workshops
Gemeinsam mit 17 Lehrkräften aus sieben verschiedenen Projektschulen aus drei Bundesländern (Berlin, Hessen und Saarland) wurden fächerübergreifende Inhalte und verschiedene Lernsettings in Co-Creation-Workshops entwickelt. Dabei wurde in einem Ideation-Prozess Lernformate entwickelt, welche die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung mit einer Tüfteltechnologie (zum Beispiel Makey Makey, senseBox oder Calliope mini) kombinieren.
Oktober
2018
Home
 
✓ Phase 1
Co-Creation I Workshops
Gemeinsam mit 17 Lehrkräften aus sieben verschiedenen Projektschulen aus drei Bundesländern (Berlin, Hessen und Saarland) wurden fächerübergreifende Inhalte und verschiedene Lernsettings in Co-Creation-Workshops entwickelt. Dabei wurde in einem Ideation-Prozess Lernformate entwickelt, welche die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung mit einer Tüfteltechnologie (zum Beispiel Makey Makey, senseBox oder Calliope mini) kombinieren.
Oktober
2018
Home
Home
✓ Phase 2
Prototyping & Co-Creation II
Im Anschluss an den ersten Co-Creation-Prozess wurden Konzepte für vier Lernreisen und zwei Projekttage ausgearbeitet, Prototypen und Lernmaterialien erstellt und die Inhalte in Unterrichtsabläufe übersetzt. Im nächsten Schritt wurden die erarbeiten Lernreisen gemeinsam mit den Lehrkräften in einer zweiten Co-Creation-Phase mit Workshops in Frankfurt und Berlin iteriert. Das wertvolle Feedback floß in die Erstellung der Videotutorials und Arbeitsmaterialien ein. Darüber hinaus wurden neue Lehrkräfte unserer Pilotschulen in den digitalen Tools und Inhalten geschult.
November–Februar
2018-2019
Home
 
✓ Phase 3
Erstellung von Videotutorials und Arbeitsmaterialien
Zu den erarbeiteten Lernreihen und Projekttagen wurden Videotutorials und Handreichungen z.B. Lernkarten zum selbstexplorativen Arbeiten für die Schüler*innen erstellt. Gleichzeitig wurden weitere Lehrkräfte an den Pilotschulen mit einem Blended-Learning-Ansatz geschult.
März–April
2019
Home
 
✓ Phase 4
Erprobung und Iteration

Zur Erprobung der entwickelten Lernformate und Materialien testeten wir an verschiedenen Pilotschulen im Saarland, Berlin und Hessen. Anhand unserer Beobachtungen, den direkten Feedbacks der Lehrkräfte und Schüler*innen sowie Nutzerinterviews mit außenstehenden Lehrer*innen werden die begleitenden OER-Materialien, z.B. Lernkarten und Arbeitsblätter, sowie die Darstellung der Lernreisen auf der Plattform TüftelAkademie iteriert und weiterentwickelt. Die Videotutorials werden anhand der Hinweise der Lehrkräfte sowie Erfahrungen aus den Testings gekürzt, mit Einblendungen versehen und ggf. neu geschnitten.

Mai-Juli
2019
Home
 
➾ Phase 5
Outreach

Zur Erprobung der entwickelten Lernformate und Materialien testeten wir an verschiedenen Pilotschulen im Saarland, Berlin und Hessen. Anhand unserer Beobachtungen, den direkten Feedbacks der Lehrkräfte und Schüler*innen sowie Nutzerinterviews mit außenstehenden Lehrer*innen werden die begleitenden OER-Materialien, z.B. Lernkarten und Arbeitsblätter, sowie die Darstellung der Lernreisen auf der Plattform TüftelAkademie iteriert und weiterentwickelt. Die Videotutorials werden anhand der Hinweise der Lehrkräfte sowie Erfahrungen aus den Testings gekürzt, mit Einblendungen versehen und ggf. neu geschnitten.

Juli-September
2019
Home
 

Partnerschulen

Berlin
Gemeinschaftsschule mit den Klassenstufen 7-13
Berlin
Gemeinschaftsschule in freier Trägerschaft. Sie bietet momentan jahrgangsübergreifenden, bilingualen Unterricht für die Klassen 1 bis 10 an, mit dem Ziel MSA (Mittlerer Schulabschluss).
Berlin
Staatliche, internationale und bi-linguale Schule für Schülerinnen und Schüler von Klasse 1 bis 13.
Frankfurt am Main
Hauptschule mit 10. Klasse Realschulklasse
Frankfurt am Main
Neue kooperative Gesamtschule von Klasse 5-10 (geplant)
Frankfurt am Main
Integrierte Ganztagsschule, die ein Lern- und Lebensort für die Schüler(innen) der Klassen 5-10 anbietet.
Saarland
Gemeinschaftsschule Schaumberg Theley mit den Klassen 5-10
 

Kooperationspartner

Das Digital Literacy Lab ist ein Zusammenschluss von JUNGE TÜFTLER, EDUCATION INNOVATION LAB und TüftelAkademie: Drei Unternehmen, die das Ziel haben Digitalisierung als Querschnittsthema in die Schule zu bringen.